Tradition - Grundlage für den Fortschritt

brunex tuer porte 17

Tradition muss dem Fortschritt in keiner Weise im Weg stehen - das beweisen KMU wie BRUNEX. Vom einstigen mechanischen Fertigungsbetrieb hat sich BRUNEX in ein dynamisches, innovatives Schweizer Unternehmen entwickelt.

Dass Fortschritt auch Investition in die Zukunft bedeutet, zeigt der Marktführer für Produkte für den Innen- und Aussentürbereich eindrucksvoll. Die neue, hochmoderne Produktionsanlage und die Nutzung der Digitalisierung zur Optimierung von Bestell- und Produktionsprozessen zeigen, dass das Unternehmen flexibel auf Marktveränderungen zu reagieren weiss.

 

Mit Flexibilität, Qualität und Leadership zum Erfolg

Nicht nur Flexibilität und Qualität werden bei BRUNEX gross geschrieben – das Unternehmen zeichnet sich ebenfalls durch eine gelebte Leadership-Kultur aus. CEO Martin Eisele sorgt dafür, dass das Management der Firma ein Gesicht erhält. Er setzt seine Mitarbeitenden in den Fokus und bei Fachtagungen Tür 17 / Porte 17 in den Vordergrund, sprichwörtlich auf das Podest, in an dieser Fachtragung als Fachreferenten. Dies widerspielt seinen Stolz und seine Freude, denn dank jedem einzelnen Mitarbeiter steht das Unternehmen wo es heute ist.

Doch nicht nur im eigenen Unternehmen investiert der passionierte Biker in diese Werte und Nachwuchskräfte, sondern auch im Mountainbike-Sport – BRUNEX ist einer der Hauptsponsoren des JB BRUNEX Felt Team.

 Tr17 Aileen Thomas LitscherMountainbike-Weltmeister und Fahrer des JB BRUNEX Felt Team Thomas Litscher und Aileen Zumstein.

 

Authentische Kommunikation stärkt Beziehungen mit Stakeholdern

An der  Fachtagung TÜR 17 / PORTE 17, geleitet durch Aileen Zumstein Communication, standen Innovation, Digitalisierung und Erfolg im Zentrum. Genau diese Themen verlangen es hin und wieder, eine Tür zu schliessen und dafür eine andere zu öffnen, um neue Pfade einzuschlagen. Dafür braucht es Mut und eine gewisse Risikobereitschaft – genau wie im Profisport.

Die Schweizer Olympiasiegerin im Snowboardcross Tanja Frieden legte in ihrem Vortrag den Besuchern der TÜR 17 / PORTE 17 nahe, stets auf die drei «Energietöpfe» Kopf, Herz und Hand zu achten. Seinen Intuitionen zu trauen, Ziele gemeinsam zu leben und sie mit Emotionen zu verknüpfen sowie sich auch immer wieder neue Fokusse zu setzen, sind für sie der Schlüssel zum Erfolg – ein Rezept, dass sich nicht nur im Profisport, sondern auch im Berufsleben bewährt.

 

Tr17 Foto Veranstaltungsort

 

Die Tagung für Kunden und Lieferanten findet alle zwei Jahre statt. Neuheiten und innovative und technologische Insights wurden auch dieses Mal authentisch vermittelt. Mit der Tür 17 / Porte 17 schafft das Unternehmen Nähe und den Dialog mit Stakeholdern, das seit Jahren mit nachhaltigem Erfolg.  

 

 

Presse:

Beitrag zur TÜR 17 / PORTE 17 erscheint in der Holz Revue 4/5, Erscheinungsdatum 08.05.2017.