Programmieren fördert Kommunikation

business 1839876

 

Von Aileen Zumstein

Eine Ewigkeit ist es her, damals im Gymnasium in der Informatik. Es galt, die Programmiersprache HTML zu erlernen. Hat es Spass gemacht? Ich kann mich kaum erinnern, zu lange ist es her. Damals interessierte ich mich mehr für Geschichte, Chemie und Geographie – Informatik war damals, wie Physik, kein Highlight. Aber ein Pflichtfach; ein Muss. Keine Wahl.

 

Faszination Coden und Programmieren

Heute hingegen fasziniert mich die Computersprache. Eine Sprache, anders als die menschlichen, bei welchen man Vokabeln lernt, Grammatik büffelt, konjugiert, sich mit diversen Zeiten herumschlägt und sich mit Menschen austauscht. Morphologie, Syntax, Phonologie und Semantik – seid gegrüsst.

Die Programmiersprache ist eine formale Sprache zur Formulierung von Datenstrukturen und Algorithmen, erklärt uns Wikipedia. Das bedeutet, dass man via Programmiersprache einer Maschine mittels einfachen Texteditoren Anweisungen gibt. Entspricht das Eingetippte einer Logik, ergibt das ein Resultat – das kann bespielsweise das Anzeigen eines grafischen Elements sein, oder aber ein Befehl, der ausgeführt wird.

  

Neugierde und Interesse

Wir bei Aileen Zumstein Communication interessieren uns seit vielen Jahren für die Startup-Szene, in der viele tolle und kreative Lösungen entstehen. In unserer Tätigkeit als Kommunikationsberaterinnen begleiten wir Startups und Jungunternehmen in der Kommunikation mit internen (Mitarbeitende) und externen Stakeholdern (Medien, Kunden, Partner, Lieferanten und Behörden, etc.).

Ganz nah an neuen Entwicklungen dran zu sein, bereitet grosse Freude. Dabei ist unser Interesse and digitalen Themen und unsere Tech-Affinität eine wichtige Voraussetzung für eine erfolgreiche Zusammenarbeit. Die meisten Businessideen bauen beispielsweise auf Technologien auf, die es ermöglichen, Prozesse zu automatisieren; die Produkte und Services basieren auf Algorithmen und exzellenten technischen Lösungen.

 

Kommunikationsprojekte sind IT Projekte

Aber auch in grossen Unternehmen und Konzernen spielt die IT eine tragende Rolle. Ob bei der Planung oder Konzipierung von kreativen Kampagnen, der Umsetzung von umfangreichen Re-branding Projekten oder der Lancierung neuer Plattformen für den Dialog mit Stakeholdern und den Aufbau einer Community – kaum eine Massnahme lässt sich losgelöst von der IT umsetzen. Anforderungen und Ziele müssen definiert, gemessen und getrackt werden; Wünsche, und Anliegen der involvierten Abteilungen berücksichtigt werden. Im Idealfall ergänzen sich Kommunikation und IT und gehen Hand in Hand als Team.

Die Zeiten, in denen nur nur grosse Soft- oder Hardware-Firmen Programmierer und Entwickler brauchen, sind vorbei. Um konkurrenzfähig zu bleiben und die Markstellung zu halten, benötigen auch viele KMU digitale Lösungen; sei dies eine App oder ein Onlineshop, um zwei Beispiele zu nennen. Studien haben im weiteren gezeigt, dass das Verständnis für die Programmierung dieser Anwendungen eine der wichtigsten Kompetenzen von Arbeitnehmenden ist und in Zukunft noch an Bedeutung gewinnen wird.

 

Bootcamp Programmieren und Coden

Programmierkenntnisse allein helfen nicht, Kommunikations- und IT-Projekte besser zu stemmen. Mir geht es darum, die Grundlagen der Programmiersprachen und des Codens zu erlernen und so besser zu verstehen, wie die digitale Welt funktioniert. Ich möchte mehr zum «Back-End» wissen und selbstverständlich meiner Neugierde für Technologie und digitalen Lösungen nachgehen. Ich bin überzeugt, dass technische Kenntnisse helfen, Schnittstellen besser zu bewältigen und zwischen Kommunikation und IT Brücken schlagen zu können.

In unserer täglichen Arbeit hilft es uns, die Zusammenarbeit zwischen Teams zu vereinfachen und Abstimmungen effizienter und auch effektiver anzugehen und zu planen. Und das Wichtigste: Wir lernen; wir erweitern unseren Horizont und können Gelerntes für unsere Mitmenschen und Kunden zum Besten einsetzen.

Learnings und Highlights der Master21Academy gibt’s in den nächsten Tagen auf unserem Blog.

 

 

 

Über Master21Academy:

«Shape the digital world» ist die Vision der Master21 Academy. Sie ermöglicht es, digitale Fähigkeiten zu erlernen, die in der heutigen Zeit relevant sind. Master21 Academy ist das Richtige für alle, die sich «hands on» das Coden und Programmieren aneignen möchten. Die Initiantin und Gründerin von Master21 Academy, Melanie Kovacs, ist der Meinung, dass digitale Fähigkeiten heute gleich wichtig sind, wie beispielsweise Englisch zu sprechen. Mehr erzählt sie im AZC Dialog, unser Gefäss und die Plattform für Menschen, die bewegen.